Schwarzer Aluzaun für Ihr Heim

5 Tipps für den Zaunkauf

Zaunkauf leicht gemacht! Viele Hausbesitzer sind auf der Suche nach dem perfekten Zaun. Der eigene Garten soll schließlich genug Privatsphäre bieten und vor neugierigen Blicken geschützt sein. Doch aus dem großen Angebot ist die richtige Wahl für den eigenen Zaun gar nicht so leicht zu treffen. Welche Eigenschaften weist ein hochwertiger Zaun auf? Wir zeigen fünf praktische Tipps und Tricks, die beim Zaunkauf hilfreich sind.

1. Auf spannungsfreie Verbindungen achten

Bei einem Zaun aus Aluminium kommen materialbedingte Besonderheiten vor. Aluminium dehnt sich unter Hitzeeinfluss stark aus. Aus diesem Grund kommt es bei manchen Zäunen zum typischen „Knacksen“, wenn ein Ausgleich nicht vorhanden ist. Ein Aluzaun sollte daher einen sogenannten thermisch bedingten Dehnungsausgleich aufweisen. Bei Zaunzar ist in jedem Modell ein solcher Ausgleich vorhanden, was für eine spannungsfreie Verbindung der einzelnen Elemente sorgt. So macht der Aluminiumzaun folkeine störenden Geräusche.

2. Beschichtung aus Lack

Eine robuste Beschichtung ist bei Zäunen, die permanent der Witterung ausgesetzt sind, von entscheidender Bedeutung. Es zahlt sich also aus, beim Zaunkauf auf die Beschaffenheit der Oberflächen zu achten, denn der Zaun soll schließlich möglichst lange wie neu aussehen. Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Farbbeschichtungen: Kunststoff und Lack. Wir empfehlen ausschließlich Lackbeschichtungen, denn diese sind strapazierfähiger gegen äußere Einwirkungen, wie zum Beispiel Kratzer. Wir verwenden dazu bei der Herstellung hochwetterfestes Lackpulver zur Beschichtung unserer Zäune und Balkongeländer. Beim Einbrennen verschmilzt das Lackgranulat mit dem Aluminium. Das heißt, dass sich die Aluminiumprofile theoretisch um 180 Grad verbiegen lassen, ohne Risse im Lack zu bekommen.

3. Glaszäune oder Alu-Glas-Kombinationen

Eine besonders elegante Variante sind Glaszäune oder Alu-Glas-Kombinationen. Wer sich für diese Lösung entscheidet, sollte dabei auf die Qualität des Glases achten. Am besten eignet sich das Verbundsicherheitsglas (VSG). Die Sicherheit ist hier deutlich höher als bei einem Einscheiben-Sicherheitsglas.

4. Keine sichtbaren Verbindungen

Ein weiterer wichtiger Faktor für den Zaunkauf ist das Fehlen von Schweißverbindungen. Das gesamte System sollte keine Schweißnähte ausweisen, denn so können Aluminiumprofile ganz einfach ausgetauscht werden. Der Aufwand bleibt so niedrig und die Kosten einer möglichen Reparatur bleiben gering. Unsere Modelle sind darüber hinaus so konstruiert, dass keine sichtbaren Schrauben oder Nieten vorhanden sind. So ist ein schnelles Ersetzen einzelner Teile problemlos möglich.

5. Intelligente Formgebung

Beim Zaunkauf spielt natürlich die Ästhetik und der persönliche Geschmack eine wichtige Rolle. Doch Design soll noch mehr können. Wir empfehlen daher, auch auf eine intelligente Formgebung zu achten. Unsere Lösungen sind so aufgebaut, dass die einzelnen Aluminiumprofile und Aluminiumabdeckungen so abgeschrägt konstruiert ist. Das hat den Vorteil, dass bei Regen eine zum Großteil selbstreinigende Wirkungen aktiv wird. Dieser Effekt ist zum Beispiel in der Blütenstaub-Zeit von Vorteil.

Balkongeländer aus Aluminium

Balkongeländer aus Aluminium

Sie sind derzeit mit der Planung Ihres Traumbalkons beschäftigt und suchen noch das passende Geländer? An dieser Stelle können die Balkongeländer der ZAUNZAR Leininger KG